Retten, was noch zu retten ist!

Projekt
Burghölzli

Eine Gruppe von Freiwilligen, koordiniert durch NimS, setzte alles daran, dass möglichst alle Tiere gerettet wurden, bevor die Bagger auffuhren.

Im Januar 2018 begann der Rückbau der Gebäude, um dem neuen Kinderspital Platz zu machen. Gefälltes Holz konnte zu einer Holzbeige für Tiere auf der Wynegg verbaut werden. In und um die Villa Angst wurde akribisch jeder Winkel nach versteckten Tieren abgesucht. Neben Molchen, Libellenlarven und einigen weiteren Kleintieren konnte ein auf Igelduft abgerichteter Hund einen versteckten Igel aufspüren, der somit dem tödlichen Bagger entkam und bei der Hundebesitzerin im Garten überwintern durfte.

Dokumentation der „Rettungsaktionen“, bevor die Bagger auffuhren.

© Christine Dobler Gross

Unsere neusten Artikel

Ueberwinterungsorte

Ueberwinterungsorte

In einem bewusst gestalteten und nicht ausgeräumten Garten können viele Tiere den Winter verbringen: seis als Larve, Puppe, Ei oder als ausgewachsenes Tier.