Retten, was noch zu retten ist!

Projekt
Burghölzli

Eine Gruppe von Freiwilligen, koordiniert durch NimS, setzte alles daran, dass möglichst alle Tiere gerettet wurden, bevor die Bagger auffuhren.

Im Januar 2018 begann der Rückbau der Gebäude, um dem neuen Kinderspital Platz zu machen. Gefälltes Holz konnte zu einer Holzbeige für Tiere auf der Wynegg verbaut werden. In und um die Villa Angst wurde akribisch jeder Winkel nach versteckten Tieren abgesucht. Neben Molchen, Libellenlarven und einigen weiteren Kleintieren konnte ein auf Igelduft abgerichteter Hund einen versteckten Igel aufspüren, der somit dem tödlichen Bagger entkam und bei der Hundebesitzerin im Garten überwintern durfte.

Dokumentation der “Rettungsaktionen”, bevor die Bagger auffuhren.

© Christine Dobler Gross

Unsere neusten Artikel

Trittsteingärten 2022

Trittsteingärten 2022

Ökologisch wertvolle Gärten ermöglichen artenreiches Leben und schaffen gleichzeitig Orte um Natur zu erleben, sowie kennen und schätzen zu lernen.

Pflegeeinsatz Tennisplatzhecke

Pflegeeinsatz Tennisplatzhecke

Pflegeeinsatz TennisplatzheckeBurghölzli-ProjektNach dem Ende der Vegetationszeit steht die Pflege der Hecken an.Am 26.11.2022 feierten wir sozusagen ein zehnjähriges Jubiläum an der Hecke zwischen den Tennisplätzen des Grasshopper Clubs ZH und dem Quartierhof Wynegg....