Umgebungsgestaltung Kispi Neubau

Projekt
Burghölzli

Nims setzt sich zusammen mit Partnern dafür ein, dass bei der Umgebungsgestaltung des neuen Kinderspitals die Natur nicht zu kurz kommt.

Im Frühling 2018 erfolgte der erste Spatenstich fürs neue Kinderspital der Stararchitekten Herzog & de Meuron. Der WWF Zürich, die Naturschutzgruppe 7/8 und NimS waren geladen, um ihre Anliegen betreffend Umgebungsbepflanzung und –Gestaltung  zu formulieren. Die Fauna rund um den Burghölzlihügel wurde im Burghölzliprojekt im Jahr 2012 bestens dokumentiert. Aufgrund dieser Erhebungsdaten erstellten wir anschauliche, auf die Umgebung des Kinderspitals und auf die Pläne der Landschaftsarchitekten abgestimmte Förderungsmöglichkeiten wie z.B. ein reichhaltiges, vielfältiges Pflanzenangebot für Wildbienen. Hier kann das Dokument heruntergeladen werden: Wildbienenförderung Kispi.pdf   

Titelseite der 10-seitigen Dokumentation zuhanden der Landschaftsarchitekten, welche die Kispi Umgebungsgestaltung planen.

© Christine Dobler Gross / Jonas Landolt

Unsere neusten Artikel

Balkonien blüht auf

Balkonien blüht auf

Auch die kleinste Balkonfläche lässt sich in ein Blumenmeer verwandeln!
Hier findet ihr ein farbenfrohes Bouquet an Blumenvorschlägen für euren Balkon.

Invasiver Neophyt – Einjähriges Berufkraut

Invasiver Neophyt – Einjähriges Berufkraut

Das Einjährige Berufkraut (Erigeron annuus) wurde als Gartenpflanze aus Nordamerika eingeführt. Mittlerweile ist es aber aus den Gärten ausgebrochen und macht sich an Wegrändern, in Wiesen oder Brachen breit. Das Einjährige Berufkraut kann grosse Reinbestände bilden und verdrängt dadurch wertvolle, einheimische Pflanzen.

Kontacht 2021 – 2

Kontacht 2021 – 2

Aufmerksamkeit den Wildbienen! In der aktuellen Ausgabe des Kontachts berichten wir in einem Interview mit dem Wildbienenexperten Dr. Paul Westrich über aktuelle Fragen des Wildbienenschutzes und wie es zur Wildbienenförderung am Burghölzliwaldrand kam.