“Natürliche” Wildbienennisthilfen am Burghölzliwaldrand

Projekt
Burghölzli

In einem Bericht empfiehlt der Wildbienenexperte Andreas Müller zur Förderung der Wildbienen am Burghölzliwaldrand das Angebot an Nistmöglichkeiten in stehendem Totholz zu erhöhen.

Im Januar 2019 erhielten wir vom Gärtner der Schweizerischen Epilepsieklinik einige grössere Stammstücke einer Weide, welche gefällt werden musste.

An unserm Pflegeeinsatztag im Mai werden wir sie im Boden verankern und mit einem Akkubohrer  kleinere und grössere Löcher für unterschiedliche Wildbienenarten bohren.

Das Totholz wird an den Waldrand gebracht.

© Christine Dobler Gross

Unsere neusten Artikel

Senseneinsätze im Frühling 2024

Senseneinsätze im Frühling 2024

Die ersten Senseneinsätze in diesem Jahr waren vom wechselhaften Wetter beeinflusst. Das nasse, aber eher warme Wetter liess das Gras schon früh in die Höhe spriessen und erzeugte viel Schnittgut. Die flache Druckverteilung über ganz Europa mit häufigen Südwest-Strömungen sorgte für kaum voraussagbare trockene Phasen.

Stadtbäume

Stadtbäume

Der Landschaftsarchitekt Daniel Keller bietet für NimS einen Spaziergang zum Thema Stadtbäume an.