Die erste Wildbiene des Jahres

Projekt
Burghölzli

Gestern, 13.02.2019,  weckten die ersten wärmenden Sonnenstrahlen die grösste Wildbiene der Schweiz, die Blaue Holzbiene. Sie kroch aus einem Loch im Totholz, ihrem Winterversteck, um gleich auf Partnersuche zu gehen! An einem Totholzstamm in einem Garten an der Südstrasse fanden sie sich ein Männchen und ein Weibchen zusammen und paarten sich gleich! Das Weibchen wird hoffentlich dortselbst auch ihr Nest anlegen.

 

Ein Pärchen der Blauen Holzbiene (Xylocopa violacea) sonnt sich bereits im Februar auf einem Stück Altholz.

©Christine Dobler Gross

Möchtest du mehr über unsere Projekte erfahren? Melde dich beim Newsletter an.

Unsere neusten Artikel

Laubbläser einschränken

Laubbläser einschränken

Die Stadt Zürich soll dem Beispiel von Genf und Graz folgen und die Verwendung von Laubbläsern auf die Monate Oktober bis Dezember einschränken.

Kontacht 2022 – 2

Kontacht 2022 – 2

Kontacht-Artikel EierbrechtÖffentlichkeitsarbeitIn der zweiten Kontacht-Ausgabe im Jahr 2022 berichten wir von unseren Aufwertungen im Familiengartenareal Eierbrecht. Mehr dazu im Artikel.Hier könnt ihr den Artikel aus dem Kontacht lesen.Möchtest du mehr über unsere...