Spannende Beobachtungen Burghölzli-waldrand

Projekt
Burghölzli

Sowohl den trockenen Sommer als auch den Winter haben die neu gepflanzten Stauden überlebt.

Die Neupflanzungen von letztem Herbst sind da! Salbei, Esparsetten, Hornklee, echtes Labkraut, Frühlings-Platterbse, sie haben den Winter überstanden. Ebenso begegnen wir den überwintert habenden Tagfaltern wie z.B. dem Zitronenfalter, C-Falter, Tagpflauenauge, Kleinen Fuchs. Bei den offenen Bodenstellen beginnen sich kleine Edhäufchen zu türmen – die bodennistenden Wildbienen sind hervorgekrochen!

Impressionen vom Burghölzliwaldrand

Alle Fotos © Christine Dobler Gross

Unsere neusten Artikel

Senseneinsätze im Frühling 2024

Senseneinsätze im Frühling 2024

Die ersten Senseneinsätze in diesem Jahr waren vom wechselhaften Wetter beeinflusst. Das nasse, aber eher warme Wetter liess das Gras schon früh in die Höhe spriessen und erzeugte viel Schnittgut. Die flache Druckverteilung über ganz Europa mit häufigen Südwest-Strömungen sorgte für kaum voraussagbare trockene Phasen.

Stadtbäume

Stadtbäume

Der Landschaftsarchitekt Daniel Keller bietet für NimS einen Spaziergang zum Thema Stadtbäume an.