Herbsteinsatz am

Burghölzliwaldrand

Projekt
Burghölzli

Letzten Freitag wurde am Burghölzliwaldrand gebuddelt, gehäuft, gepflanzt und mit der Sense durch das Wiesenbord getanzt.

Zehn Mitglieder der Sensengruppe haben sich bei herbstlich angenehmen Wetter am Burghözli Waldrand versammelt. Es stand primär der Emdschnitt der Wiesen an. Dieser ist wichtig, damit ein Grossteil der Wiese tief in den Winter geht. Dadurch kommt im nächsten Frühling viel Licht an den Boden und das begünstigt das Keimen und Aufwachsen der Kräuter. Natürlich lassen wir auch beim Emdschnitt gewisse Teile (ca. 20%) stehen, damit verschiedene Tiere einen Rückzugsort haben. Neben den Mäharbeiten haben wir die wieder aufkommenden Robinien ausgehackt, sowie eine Salweide gepflanzt. 

Fotos: Christine Dobler Gross

Unsere neusten Artikel

Möchtest du mehr über unsere Projekte erfahren? Melde dich beim Newsletter an.

Trittsteingärten 2022

Trittsteingärten 2022

Ökologisch wertvolle Gärten ermöglichen artenreiches Leben und schaffen gleichzeitig Orte um Natur zu erleben, sowie kennen und schätzen zu lernen.