Kleiber

Trittsteingarten

Ein exklusiver Einblick in das Familienleben der «Kleibers».

Gross war meine Überraschung, als im Februar 2020 ein Kleiberpärchen den Fledermausnistkasten bezog und darin hämmerte und klopfte. Offensichtlich war der Nistkasten genehm aber der Innenausbau für die Bedürfnisse der Familie Kleiber noch ungenügend. Das Nistloch gestalteten sie mit dem bereitgelegten Lehm aus den Wasserstellen zu einem passenden Zugangsloch um.

 

Es hämmert und klopft im Schutz der Föhre. 1. März 2020.

Ab Mitte März sah ich die Kleiber emsig Nahrung herbeitragen und Kot aus dem Nest werfen. Bald hörte ich die zarten Rufe von wahrscheinlich 2 Jungen, bis sie Anfang Mai zum ersten Mal ihre Schnäbel aus dem Nistloch streckten.

Kleiber beim Füttern der Jungen, 9.-14. Mai 2020

Kleiberpärchen bei der Nestpflege.

Mitte Mai dann waren sie plötzlich weg. Ich befürchtete, dass die neugierigen Elstern das Nest ausgeraubt hätten, doch Jonas Landolt und Christine Dobler Gross vom Verein Natur im Siedlungsraum NimS beruhigten mich: sobald die Jungen flügge sind, wechselt die Brutfamilie den Standort, zum Schutz der Jungen.

Fotos und Text: Regula Hug

 

Unsere neusten Artikel

Laubbläser einschränken

Laubbläser einschränken

Die Stadt Zürich soll dem Beispiel von Genf und Graz folgen und die Verwendung von Laubbläsern auf die Monate Oktober bis Dezember einschränken.

Kontacht 2022 – 2

Kontacht 2022 – 2

Kontacht-Artikel EierbrechtÖffentlichkeitsarbeitIn der zweiten Kontacht-Ausgabe im Jahr 2022 berichten wir von unseren Aufwertungen im Familiengartenareal Eierbrecht. Mehr dazu im Artikel.Hier könnt ihr den Artikel aus dem Kontacht lesen.Möchtest du mehr über unsere...