Projekt
Burghölzli

Nachdem wir vor ziemlich genau einem Jahr zum ersten Mal einen Aufruf starteten, unsere Arbeit finanziell zu unterstützen, haben wir bereits über 30 Unterstützer:innen gewinnen können, die wir dieses Jahr erstmals zum exklusiven Spaziergang mit anschliessendem Apéro einluden.

Der Spaziergang beginnt bei der Bushaltestelle Altenhofstrasse und führt uns gleich an zwei Trittsteingärten  vorbei. Weiter geht’s zur gemeinsam mit der Naturschutz-Gruppe Wynegg gepflegten Hecke zu den Gemüseäckern der Solawi Pura verdura, wo NimS die Randbereiche mit diversen Gehölzen und Einsaaten bereichert hat und diese nun hilft zu pflegen. Wir spazieren zum von NimS vor einigen Jahren aufgewerteten und seit 2022 gepachteten Burgwieswaldrand mit seinen beiden Zugängen. Durch das PUK-Areal gelangen wir zum Rebberg, durch welchen wir zu unserm Herzstück gelangen: zum seit 2009 aufgewerteten und seit 2019 gepachteten Burghölzliwaldrand!  Beim nahegelegenen Rebhüsli des Winzers Nik Zeljkovic schliesslich geniessen wir den Apéro mit wunderbarer Aussicht und einem grandiosen Sonnenuntergang!

Möchtest du uns auch unterstützen und im kommenden Jahr dabei sein?

Eindrücke vom Spaziergang mit den Freund:innen von NimS.

Text: Christine Dobler Gross
Fotos: Christine Dobler Gross, Jonas Landolt, Ian Rothwell

Möchtest du mehr über unsere Projekte erfahren? Melde dich beim Newsletter an.

Unsere neusten Artikel

Die Geschichte der Sensengruppe

Die Geschichte der Sensengruppe

Am 1. Juli 2013 wurde die Sensengruppe im Anschluss an einen Sensenkurs im Obstgarten des Quartierhofs Wynegg gegründet, die Idee dazu entstand aus einem WWF-Projekt heraus.
10 Jahre später wurde die Gruppe vollständig in NimS integriert.