Unsere Projekte

Bei allen Projekten und Aktivitäten ist uns die Nachhaltigkeit und eine fundierte Wissensgrundlage ein grosses Anliegen. Wir arbeiten mit verschiedenen Artexperten und lokalen Partnern zusammen. So erreichen wir eine effiziente Umsetzung von zielgerichteten Massnahmen. Die langfristige Sicherung und Pflege von Aufwertungen, sowie Erfolgskontrollen sind für uns ein wichtiger Bestandteil der Projekte. Durch die Öffentlichkeitsarbeit möchten wir unser Wissen, unsere Erfahrungen und unsere Erfolge weitergeben und so zum Nachahmen animieren.

Burghölzli-Projekt

Die Grünräume um den Burghölzlihügel sind einer der Biodiversitäts-Hotspots der Stadt Zürich. Im Jahr 2012 wurden von einem Dutzend Experten verschiedene Artengruppen erhoben und mir der Erfassung 1989 verglichen. Ez zeigt sich, dass die Artenvielfalt für städtische Verhältnisse sehr gross ist, aber auch dass sie abgenommen hat und bedroht ist. Mit über 100 durch die Experten vorgeschlagenen Aufwertungs- und Schutzmassnahmen soll die Biodiversität erhalten und gefördert werden.

Familiengartenareal Wehrenbach

Das Familiengartenareal Wehrenbach grenzt an den Perimeter des Burghölzliprojekts an und beherbergt zwei seltene Arten: die Gelbbauchunke und Zauneidechsen. Um diesen Arten eine natürliche Besiedlungs der Grünräume um den Burghölzlihügel zu ermöglichen, möchten wir sie im Familiengartenareal erfassen und fördern. Gleichzeitig werden die Wildbienen erhoben, so dass auch sie in mit verschiedenen Massnahmen gefördert werden können.

Öffentlichkeitsarbeit

Ein wichtiger Bestandteil unserer Projekte ist die Öffentlichkeitsarbeit. Mit Exkursionen und Beiträgen in den lokalen Medien berichten wir über unsere Aufwertungsmassnahmen und die Bedeutung des Gebiets. Es ist uns ein grosses Anliegen, dass die Quartierbevölkerung erfährt und versteht wo und warum wir Massnahmen ergreifen. Die Öffentlichkeitsarbeit soll die Bevölkerung natürlich auch animieren selbst aktiv zu werden und die Biodiversität im eigenen Garten oder auf dem Balkon zu fördern.

Gartenberatung

Die Fläche aller Gärten ist riesig und bietet ein enormes Potential als Lebensraum für Tieren und Pflanzen. Gärten sind zudem wichtige Trittsteine zur Vernetzung bereits bestehender Biodiversitätshotspots. Aber wie fördere ich die Artenvielfalt in meinem Garten? Was macht am meisten Sinn? Um solche Fragen zu beantwortet bietet NimS im Perimeter des Burghölzliprojekts eine Beratung für GartenbesitzerInnen an. Durch die genauen Kenntnisse der vorkommenden Tierarten können sehr gezielt Fördermassnahmen für die einzelnen Gärten vorgeschlagen werden.

Beobachtungen

Das Familiengartenareal Wehrenbach grenzt an den Perimeter des Burghölzliprojekts an und beherbergt zwei seltene Arten: die Gelbbauchunke und Zauneidechsen. Um diesen Arten eine natürliche Besiedlungs der Grünräume um den Burghölzlihügel zu ermöglichen, möchten wir sie im Familiengartenareal erfassen und fördern. Gleichzeitig werden die Wildbienen erhoben, so dass auch sie in mit verschiedenen Massnahmen gefördert werden können.

Aktuelles

Unsere Blogeinträge

Igeltunnel

Zäune verhindern, dass Igel frei zirkulieren können, wodurch sie immer wieder auf gefährliche Strassen gedrängt werden. Der Igeltunnel bietet eine Lösung.

mehr lesen

Erster Burghölzliwaldrand-Einsatz

Ein erster Pflegeeinsatz bereits früh im JahrProjekt BurghölzliDer Burghölzli-Waldrand entwickelt sich. Mit regelmässigen Arbeitseinsätzen sorgen wir dafür, dass es in die gewollte Richtung geht.Es gab einiges zu tun an diesem ersten Arbeitseinsatz am...

mehr lesen